Winter wonderland in der Schweiz

Reisefotografie

Winter wonderland in der Nähe des Zürichsees

Reisefotografie mit der Fujifilm X-T2

Der Begriff des Wirtschaftsflüchtlings sollte mittlerweile jedem geläufig sein, der Begriff des Sylvesterflüchtings hingegen nur Eingeweihten. Da wir uns eher als ruheliebende Menschen bezeichnen würden, flüchten wir mittlerweile fast in jedem Jahr vor den Auswirkungen einer ausufernden Interpretation des Jahreswechsels. Ein stimmungsvolles Feuerwerk ist schön anzusehen, wenn man es mag. Eine Woche nächtliche Böller in der Größenordnung von Handgranten hingegen nerven einfach nur. Da ist es doch sehr schön, wenn man Freunde in der Schweiz hat, die einem in einem neutralen Land Zuflucht gewähren. Wir fahren immer wieder gerne in die Schweiz um unsere Freunde zu besuchen, die wir vor langer Zeit beim Wandern auf Madeira kennengelernt haben. Normalerweise haben Urlaubsbekanntschaften ja meist nur die Haltbarkeit eines Naturjoghurts aus dem Bioladen, diese ist aber anders. Die Beiden leben in Stäfa am Zürichsee und die Landschaft ist eigentlich in alle Richtungen ausgehend traumhaft. Die Berge liegen vor der Tür und es gibt sehr viele Seen, von Beidem kennen wir leider noch viel zu wenig. Auch dieses Mal blieb leider nur Zeit für einen kleinen Ausflug auf den Pfannenstiel. Dieser ist ein Bergrücken im Kanton Zürich, ein populäres Naherholungsgebiet und der Name endet ausnahmsweise nicht mit einem “i”. Unsere kleine Wanderung fand an einem eisig kalten, aber traumhaft schönen Tag mit überwältigendem Licht statt. Dabei konnte der Sensor der neuen Fujifilm X-T2 gleich so richtig getestet werden. Ich habe dabei das FUJINON XF23mm F1.4 R sowie das FUJINON XF 35mm F1,4 R verwendet und die ersten Ergebnisse gefallen mir schon sehr gut. Die ergonomischen Überarbeitungen wie der Joystick stellen eine große Verbesserung zum Vorgängermodell dar, womit das Arbeiten auch deutlich flüssiger vonstatten geht. Die große Feuertaufe wird es dann geben, wenn die Fuji beim ersten Mal bei einer Hochzeitsreportage zum Einsatz kommt…

Klaus Gruber, mit der Fuji X-T2 in der Schweiz

ganzen Artikel zeigen »

Fotoshooting mit professionellem Freestyle Styling

Fashionfotografie

bei den Shootingtagen der Visagistenschule / Make-up Artist School by Carola Hickl

Fotoshooting mit professionellem Freestyle Styling der Make-up Artist School by Carola Hickl, fotografiert bei den Shootingtagen der Visagistenausbildung in Nürnberg.

Freestyle – das ist genau unser Ding! Aufregend kreativ und immer wieder Anders.
Einer unserer Aufträge des letzten Jahres war das Freestyle-Fotoshooting bei den Shootingtagen der Visagistenausbildung. Als begeisterter Schwarzweiß-Verfechter hatte ich mich schon vorab sehr auf dieses Shooting gefreut und wir konnten wieder sehr professionelle Arbeiten auf hohem Niveau fotografieren. Bei unserem Licht-Setup konnten wir erneut sehr frei und kreativ arbeiten, was uns hier natürlich noch viel mehr Spaß gemacht hat. Daß sich dann das Shooting nicht nur wegen der Schwarzweißfotografie, sondern eher Aufgrund der Shootingzeit bis nach Mitternacht zu einem “Creatures of the night” Shooting entwickelte, hat die Sache nur noch spannender gemacht.




Fotograf Fürth, Freestyle Fotoshooting Make-up Artist School by Carola Hickl
ganzen Artikel zeigen »

Schwarzweiss Fotoshooting mit professionellem Styling

Fashionfotografie

bei den Shootingtagen der Visagistenschule / Make-up Artist School by Carola Hickl

Schwarzweiss Fotoshooting mit professionellem Styling der Make-up Artist School by Carola Hickl, fotografiert bei den Shootingtagen der Visagistenausbildung in Nürnberg.

Wie heißt es so treffend – wenn es am schönsten ist, soll man WEITERMACHEN!?
Einer unserer Lieblingsaufträge des letzten Jahres war das Schwarzweiss-Fotoshooting bei den Shootingtagen der Visagistenausbildung. Als begeisterter Schwarzweiß-Verfechter hatte ich mich schon vorab sehr auf dieses Shooting gefreut und wir konnten wieder sehr professionelle Arbeiten auf hohem Niveau fotografieren. Bei unserem Licht-Setup konnten wir erneut sehr frei und kreativ arbeiten, was uns hier natürlich noch viel mehr Spaß gemacht hat. Daß sich dann das Shooting nicht nur wegen der Schwarzweißfotografie, sondern eher Aufgrund der Shootingzeit bis nach Mitternacht zu einem “Creatures of the night” Shooting entwickelte, hat die Sache nur noch spannender gemacht.




Fotograf Fürth, Schwarzweiss Fotoshooting

ganzen Artikel zeigen »