Fake Polaroids 2

Freie Arbeiten

Digitale Fake Polaroids – Teil 2

Vielleicht nichts für Puristen – aber wer wie ich keine Polaroid-Kamera hat, schafft sich eben seine eigenen Bildwelten…

Hier nun der zweite Teil meiner digitalen Polaroid-Serie, der erste Teil wurde bereits vor einigen Tagen gepostet.

Ich liebe es, hin und wieder und frei von kommerziellen Zwängen in meine eigenen Bildwelten abzutauchen. Ich arbeite mich dann oft durch die Bildbestände der letzten Jahre und suche nach einem bestimmten Gefühl. Dieses ist für mich die Grundvoraussetzung für die Entstehung meiner “Bildwelten”, die zwar durch Photoshop entstehen, aber nicht künstlich sein sollen. Die meisten dieser Fotos sind auf Reisen entstanden und sollten bestimmte Gefühle festhalten. Die Bildbearbeitung soll für mich dieses Gefühl wieder zurückholen und verstärken. Klingt vielleicht theatralisch, entspricht aber der (meiner) Wahrheit.
Ich versuche mir dabei oft vorzustellen, daß ich diese Polaroids auf Dachböden gefunden habe und dann versuche, die Geschichte hinter diesen Fotos zu entschlüsseln. Deshalb sehen die meisten Fotos auch bewusst “Retro” aus…

Fotograf Fürth freie Arbeiten


Fotograf Fürth freie Arbeiten

Fotograf Fürth freie Arbeiten

Fotograf Fürth freie Arbeiten

Fotograf Fürth freie Arbeiten

Fotograf Fürth freie Arbeiten

Fotograf Fürth freie Arbeiten

Fotograf Fürth freie Arbeiten

Fotograf Fürth freie Arbeiten

Fotograf Fürth freie Arbeiten

Fotograf Fürth freie Arbeiten

Fotograf Fürth freie Arbeiten

Fotograf Fürth freie Arbeiten

Fotograf Fürth freie Arbeiten

Fotograf Fürth Polaroids

Fotograf Fürth Polaroids

Fotograf Fürth Polaroids

Fotograf Fürth Polaroids

Fotograf Fürth Polaroids

Fotograf Fürth Polaroids

4 thoughts on “Fake Polaroids 2

  1. Fantastische Polaroidserie! Die Bearbeitung und faken Rahmen gefallen mir sehr gut! Viel besser, als wenn man neues Fotopapier verwenden würde. 😉

  2. Hallo
    habe durch Zufall deine Bilder entdeckt
    und……………..
    gefallen sehr gut
    die Stimmung
    die Bearbeitung
    das Gefühl
    Kompliment
    das war schon alles
    weiter so
    Grüße
    Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.