Fotograf Fürth-Künstlerportraits mit Kate

Künstlerportraits

mit Kate

Fotoshooting mit der Musicaldarstellerin Kate.

Vor Kurzem hatten wir die Musicaldarstellerin Kate bei uns zu Gast im Studio. Kate benötigte neue Fotos für Agenturen und ihre Mappe und suchte einen Fotografen, der ihr neben den Fotos auch eine “visuelle Hilfestellung” bei der Entwicklung ihres Looks geben würde. Nach einigen Emails und Beispielfotos waren wir uns schnell einig, wohin wir uns gemeinsam entwickeln würden. Es wurde eine Visagistin gebucht und es wurden Outfits sowie unser Setup festgelegt. Damit hatten wir alle Rahmenbedingungen für unser Shooting definiert und konnten uns auf die wesentlichen Dinge konzentrieren. Die Fotos sollten Kate’s Wandlungsfähigkeit und ihre schauspielerischen (und vor Allem ihre mimischen) Fähigkeiten aufzeigen. Kate feuerte dabei in kurzer Zeit ein unglaubliches mimisches Feuerwerk ab, bei dem der Autofokus der Kamera ordentlich zu tun hatte.
Künstlerportraits machen unglaublich viel Spaß, da man beim Shooting sehr viel über die Arbeit anderer Kreativer erfährt und sehr frei arbeiten kann. Wenn man dann auch noch mit einem unprätentiösen Künstler wie Kate arbeiten darf, macht es noch mehr Spaß.




Fotograf Fürth, Künstlerportraits mit Kate
Fotograf Fürth, Künstlerportraits mit Kate
ganzen Artikel zeigen »

Winter wonderland in der Schweiz

Reisefotografie

Winter wonderland in der Nähe des Zürichsees

Reisefotografie mit der Fujifilm X-T2

Der Begriff des Wirtschaftsflüchtlings sollte mittlerweile jedem geläufig sein, der Begriff des Sylvesterflüchtings hingegen nur Eingeweihten. Da wir uns eher als ruheliebende Menschen bezeichnen würden, flüchten wir mittlerweile fast in jedem Jahr vor den Auswirkungen einer ausufernden Interpretation des Jahreswechsels. Ein stimmungsvolles Feuerwerk ist schön anzusehen, wenn man es mag. Eine Woche nächtliche Böller in der Größenordnung von Handgranten hingegen nerven einfach nur. Da ist es doch sehr schön, wenn man Freunde in der Schweiz hat, die einem in einem neutralen Land Zuflucht gewähren. Wir fahren immer wieder gerne in die Schweiz um unsere Freunde zu besuchen, die wir vor langer Zeit beim Wandern auf Madeira kennengelernt haben. Normalerweise haben Urlaubsbekanntschaften ja meist nur die Haltbarkeit eines Naturjoghurts aus dem Bioladen, diese ist aber anders. Die Beiden leben in Stäfa am Zürichsee und die Landschaft ist eigentlich in alle Richtungen ausgehend traumhaft. Die Berge liegen vor der Tür und es gibt sehr viele Seen, von Beidem kennen wir leider noch viel zu wenig. Auch dieses Mal blieb leider nur Zeit für einen kleinen Ausflug auf den Pfannenstiel. Dieser ist ein Bergrücken im Kanton Zürich, ein populäres Naherholungsgebiet und der Name endet ausnahmsweise nicht mit einem “i”. Unsere kleine Wanderung fand an einem eisig kalten, aber traumhaft schönen Tag mit überwältigendem Licht statt. Dabei konnte der Sensor der neuen Fujifilm X-T2 gleich so richtig getestet werden. Ich habe dabei das FUJINON XF23mm F1.4 R sowie das FUJINON XF 35mm F1,4 R verwendet und die ersten Ergebnisse gefallen mir schon sehr gut. Die ergonomischen Überarbeitungen wie der Joystick stellen eine große Verbesserung zum Vorgängermodell dar, womit das Arbeiten auch deutlich flüssiger vonstatten geht. Die große Feuertaufe wird es dann geben, wenn die Fuji beim ersten Mal bei einer Hochzeitsreportage zum Einsatz kommt…

Klaus Gruber, mit der Fuji X-T2 in der Schweiz

ganzen Artikel zeigen »

Fotoshooting mit professionellem Freestyle Styling

Fashionfotografie

bei den Shootingtagen der Visagistenschule / Make-up Artist School by Carola Hickl

Fotoshooting mit professionellem Freestyle Styling der Make-up Artist School by Carola Hickl, fotografiert bei den Shootingtagen der Visagistenausbildung in Nürnberg.

Freestyle – das ist genau unser Ding! Aufregend kreativ und immer wieder Anders.
Einer unserer Aufträge des letzten Jahres war das Freestyle-Fotoshooting bei den Shootingtagen der Visagistenausbildung. Als begeisterter Schwarzweiß-Verfechter hatte ich mich schon vorab sehr auf dieses Shooting gefreut und wir konnten wieder sehr professionelle Arbeiten auf hohem Niveau fotografieren. Bei unserem Licht-Setup konnten wir erneut sehr frei und kreativ arbeiten, was uns hier natürlich noch viel mehr Spaß gemacht hat. Daß sich dann das Shooting nicht nur wegen der Schwarzweißfotografie, sondern eher Aufgrund der Shootingzeit bis nach Mitternacht zu einem “Creatures of the night” Shooting entwickelte, hat die Sache nur noch spannender gemacht.




Fotograf Fürth, Freestyle Fotoshooting Make-up Artist School by Carola Hickl
ganzen Artikel zeigen »

Veröffentlichung im Magazin IT Mittelstand

Reportagefotografie

Industriereportage | Veröffentlichung im Magazin IT Mittelstand

Die gefüllten Antipasti, Kapern und Oliven des Unternehmens Feinkost Dittmann kennen vermutlich viele, die Produktionsabläufe vermutlich nur die wenigsten. Rund 900 Mitarbeiter sorgen an mehreren nationalen und internationalen Standorten in Griechenland, Spanien und der Türkei für frische Feinkostspezialitäten. Dabei bildet eine reibungslos funktionierende Unternehmens-IT das Rückgrat für sämtliche Prozesse im Einkauf und Lager, in der Produktion, der Logistik oder in den betriebswirtschaftlichen Fachabteilungen. Um mögliche Schwachstellen in der IT-Landschaft frühzeitig ausmerzen zu können, arbeitet das IT-Team seit 2008 mit der Monitoring-Software PRTG der Paessler AG aus Nürnberg.
Wir haben das Unternehmen für die Titelgeschichte des Magazins IT Mittelstand am Firmenhauptsitz in Taunusstein besucht und haben uns hier mit dem IT-Leiter und dem Servicedesk-Verantwortlichen für die Produktion dieser Titelgeschichte getroffen. Wir hatten dabei die Gelegenheit, einen tiefen Einblick in die Produktionsabläufe gewinnen und diese dokumentieren zu können. Daß unsere Fotos dann auch noch auf dem Titel und einer 8-seitigen Titelgeschichte abgedruckt wurden, freut uns natürlich sehr und die Kapern essen wir mittlerweise viel bewusster…

Fotograf Fürth-Veröffentlichung im Magazin IT Mittelstand

ganzen Artikel zeigen »

Instagram und Social Media

Einige Gedanken

zu Instagram und sozialen Netzwerken

Dabei sein ist alles – oder ist Social Media nur ein Hype? Über die Sinnhaftigkeit von Instagram und sozialen Netzwerken kann man streiten, muß man aber nicht. Man kann den “Social Media Hype” als Segen oder Fluch empfinden, als Selbständiger wird man dem aber kaum entkommen…

Fotograf Fürth Instagram

ganzen Artikel zeigen »

Granny-Style Fotoshooting mit professionellem Styling in Nürnberg

Fashionfotografie

mit der Visagistenschule / Make-up Artist School by Carola Hickl

Diese Alten rocken! Granny-Style Fotoshooting mit professionellem Styling der Make-up Artist School by Carola Hickl, fotografiert bei den Shootingtagen der Visagistenausbildung in Nürnberg.

Die Shootingtage der Visagistenausbildung in Nürnberg sind immer wieder ein spannender Event und es gibt hierzu in unserem Blog ja bereits mehrere Post. Heute nun die Ergebnisse des Granny-Style Fotoshootings, bei dem wir bei der Lichtgestaltung sehr frei agieren konnten. Wir fanden die Zusammenarbeit mit der Make-up Artist School wieder einmal sehr gelungen und finden – diese Alten rocken!. Wir haben dabei erneut sehr professionelle Arbeiten gesehen und das Fotografieren der jungen Alten hat uns verdammt viel Spaß gemacht…

Fotograf Fürth, Granny Style Fotoshooting

Fotograf Fürth, Granny Style Fotoshooting

ganzen Artikel zeigen »

Fotoreportage Thailand-Teil 3 – Chiang Mai

Reisefotografie

In den Strassen von Chiang Mai

Reisereportage mit der Fujifilm X-T1 im Norden Thailands

Nun der letzte Teil der Reisereportage über unsere vierwöchige Reise durch den Norden Thailands. Im ersten Teil waren wir in Dörfern der Lahu Hill Tribes, sind mit dem Fahrrad durch traumhafte Berglandschaften und auf dem Superhighway (völlig wahnwitzig) nach Chiang Mai gefahren. Im zweiten Teil ging es um unsere Rundreise auf dem Mae Hong Son Loop und im dritten und letzten Teil geht es (nur) um Chiang Mai. Die Provinzhauptstadt bildet das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Nordens. Man kann nachlesen, daß die frühere Beschaulichkeit einer westlichen Hektik gewichen sein soll und viele alte Teakholzhäuser durch Betonbauten ersetzt wurden. Wir nehmen das mal zur Kenntnis, aber der Gegensatz zur Lebensweise der außerhalb der Stadt siedelnden Angehörigen der Bergvölker ist schon überdeutlich. Chiang Mai hat insgesamt ungefähr 200 buddhistische Tempel (Wat), viele davon liegen in der Altstadt. Diese wird von einem Viereck aus der antiken Stadtmauer (Reste davon sind noch erhalten) und einem parallel dazu verlaufenden Wassergraben umschlossen, der auf zahlreichen Brücken überquert werden kann. Der berühmte Wat Phra That Doi Suthep liegt etwas außerhalb der Stadt 1.128m hoch über dem Meeresspiegel und gilt als der markanteste Punkt der Provinz Chiang Mai. Von hier aus hat man einen spektakulären Ausblick über die Stadt und die umliegende Landschaft. Da man sich diesen mit zahlreichen Touristen teilen muß, lohnt eine Anfahrt im Morgengrauen – ein Besuch des Tempels soll darüber hinaus auch noch Glück verheißen. Chiang Mai ist gegensätzlich, bunt, laut, voller Leben und ein Overkill für die Sinne. Chiang Mai bietet aber auch überraschende Rückzugsgebiete, die von Tempelanlagen, unserem Lieblingscaffee im Garten des Clay Studios oder der Roof Top Bar reichen. Die Stadt ist voller Street Art, die einen lebhaften Kontrast zu den ehrwürdigen Tempelanlagen bildet und ist scheinbar auch ein Anlaufpunkt für viele Kreative. Die Nachtmärkte Night Bazaar, Saturday Market und Sunday Market sind besondere Highlights für Besucher aus der ganzen Welt. Hier kann man essen, einkaufen, sich die Haare schneiden lassen oder einfach nur Menschen bei all diesen Aktivitäten beobachten. Man sollte sich dabei aber auch auf viele Menschen einstellen, vor allem beim Sunday Market kann es ziemlich voll werden. Wer gerne zu Fuß unterwegs ist, sollte sich in Chiang Mai treiben lassen und auf eine persönliche Entdeckungsreise gehen. Abseits von Touristenströmen findet man viel Lokalkolorit und gewinnt tiefere Einblicke in das Leben in dieser Stadt. Wer von Bangkok aus zurückfliegt, sollte über eine Fahrt mit dem Nachtzug Chiang Mai – Bangkok nachdenken. Dieser fährt noch einmal durch beeindruckende Berglandschaften und die Fahrt mit dem Zug ist ein Erlebnis der besonderen Art, daß eine Reise in den Norden Thailands erst richtig abrundet…

Klaus Gruber, mit der Fuji X-T1 in Chiang Mai Nordthailand

ganzen Artikel zeigen »

Fotoreportage Thailand-Teil 2 – auf dem Mae Hong Son Loop

Reisefotografie

Eine kurvenreiche Rundreise auf dem Mae Hong Son Loop

Reisereportage mit der Fujifilm X-T1 im Norden Thailands

Im ersten Teil der Reisereportage über unsere vierwöchige Reise durch den Norden Thailands habe ich bereits einige Worte über die “Fallstricke” in der Reisefotografie verloren. Im zweiten Teil geht es um unsere Rundreise auf dem Mae Hong Son Loop, der mit 1864 Kurven zu einer der Traumstrecken der Welt zählen dürfte. Wir sind dem Mae Hong Son Loop gegenläufig zur klassischen Route (Chiang Mai – Mae Sariang – Mae Hong Son – Pai – Chiang Mai) gefolgt, sind dabei durch traumhafte Landschaften gefahren, haben Neo-Hippie’s in Pai getroffen und haben einen Tag mit einem Mitglied der Karen Hill Tribes im Dschungel verbracht (und wären dabei in einer Höhle fast auf eine Kobra getreten). Wir haben einen überwältigenden Sonnenaufgang in den Bergen erlebt, sind auf Tuchfühlung zu Wasserbüffeln gegangen, haben auf Nachtmärkten exotisches Essen genossen und haben auf unserer Reise wieder viele liebenswürdige Menschen getroffen. Auch dieser Teil der Reise war ein Fest für die Sinne – nicht immer einfach, aber sehr spannend. Es gab (wie bei jeder Reise) Dinge die genervt und Erlebnisse, die uns überrascht haben. Ein Highlight war für uns die Dschungeltour mit unserem Karen-Guide, der uns zum Essen zu sich nach Hause einlud und mit dem wir wunderbar entspannte Stunden verbracht haben. Unser Weg führte auch durch den Inthanon Nationalpark, in dem sich der mit 2.565 m höchste Berg Thailands, der Doi Inthanon befindet. Während der Mae Klang Wasserfall, der sich ebenfalls im Nationalpark befindet, noch beeindrucken kann, muß man den Doi Inthanon nicht unbedingt besucht haben. Motorradfahrer werden die kurvenreiche Anfahrt lieben, aber sie werden sich auch auf empfindlich kühle Verhältnisse und viele Touristen einstellen müssen. Die 8,5 Kilo­me­ter lange Höhle Tham Lot, die sich in der Nähe des Dor­fes Sop­pong befindet ist spektakulär, die Führungen in der Höhle lassen allerdings Fragen nach dem richtigen Weg im Tourismus aufkommen.
Die schönsten Geschichten schreibt (wie immer) das Leben. So wie im winzig kleinen Baan Suau Coffee in der Nähe von Baan Luang, in dem Kathrin eigentlich nur eine (vegetarische) Tom Yum Suppe bestellen wollte. Da wir leider kein Thai und die junge Besitzerin leider kein Englisch verstand, wollten wir schon aufgeben und uns mit ihr auf einen Cappuccino verständigen. Die junge Frau wollte im Gegensatz zu uns nicht locker lassen und es dauerte nur wenige Minuten, bis ihre beste (englischsprachige) Freundin auf dem Scooter angebraust kam, um das “Suppenproblem” zu lösen. Daraus ergab sich dann noch eine äußerst interessante und lustige Unterhaltung, die über Völkergrenzen hinweg ging und an die wir uns sicherlich noch lange zurückerinnern werden…

Klaus Gruber, als Traveller mit der Fuji X-T1 in Nordthailand

ganzen Artikel zeigen »

Fotoreportage Thailand, unterwegs im Norden Thailands-Teil 1

Reisefotografie

Mit der Fujifilm X-T1 im Norden Thailands

Von einem der auszog, sich selbst wiederzufinden und sich dabei fast noch mehr verloren hätte…

Der Vorspann klingt erst mal sehr esoterisch für eine Reisereportage, gibt aber gut wieder, wie ich unsere vierwöchige Reise durch den Norden Thailands empfunden habe. Wer viel und intensiv fotografiert, wird diese Sehnsucht nach “Intensität, Wahrheit und Entdeckung” kennen, die aber oft nur bedingt mit dem Fotografenalltag zu tun hat. Exotische Länder bieten hierfür mehr als genug Möglichkeiten und genau hier landen wir wieder beim Vorspann. Asien ist fremdartig und aufregend, laut und bunt und eine Überflutung der Sinneseindrücke. Wer hier Entspannung sucht und dies mit bewusster Fotografie verbinden möchte, sollte entweder sehr viel Zeit mitbringen oder einen klar strukturierten Plan in der Tasche haben. Natürlich stellen Länder wie Thailand eine unerschöpfliche Inspirationsquelle dar, aber genau hier liegt für mich das Problem, wenn man mit mehr als den Standardmotiven nach Hause kommen möchte. Wir haben bei unserem Besuch auf der Thai Horse Farm großartige Menschen getroffen und haben bei unseren Besuchen der Lahu Hill Tribes traditionelle Lebensformen (und auch deren Schattenseiten) kennengelernt. Wir sind bei unserer Fahrt auf dem Mae Hong Son Loop durch traumhafte Landschaften gefahren, haben uns bei unserer Fahrradtour nach Chiang Mai durch chaotischen Großstadtverkehr gekämpft und konnten dabei viele Eindrücke sammeln (aber nur einige davon fotografieren). Viele großartige Fotografien sind meist das Endprodukt einer akribischen Planung und bewussten Auseinandersetzung, die im Vorfeld stattfindet. Wer Reisen, Neuorientierung, Austausch mit Menschen, Erholung und intensive Fotografie miteinander verbinden möchte muß aufpassen, denn man kann sich dabei schnell verlieren…

Klaus Gruber, als Traveller mit der Fuji X-T1 in Nordthailand

ganzen Artikel zeigen »

Veröffentlichung im Sozialmagazin Strassenkreuzer

Portraitfotografie

für das Nürnberger Sozialmagazin Strassenkreuzer

Portrait des Strassenverkäufers Bertram Sachs im Sozialmagazin Strassenkreuzer.

Ich hatte vor vielen Jahren viele Veröffentlichungen im Nürnberger Sozialmagazin Strassenkreuzer und mir hat es sehr viel Spaß gemacht, dabei viele unterschiedliche Menschen zu portraitieren. Aufgrund akuten Zeitmangels hatte ich mich dann entschieden, mich auf weniger Projekte zu konzentrieren. Zwischenzeitlich habe ich “meine Heimat” im Familienmagazin famos gefunden und bin dabei so etwas wie der “Nürnberger Gernstl für Arme (Eigendefinition)”. Umso mehr hat es mich gefreut, den Strassenverkäufer Bertram Sachs im Rahmen einer famos Umfrage kennenzulernen. Bertram ist ein ziemlich cooler und interessanter Typ, der viele Geschichten aus seinem bewegten Leben erzählen kann. Es war sehr kurzweilig, ihm dabei zuzuhören und ganz nebenbei ist dann noch ein ganz passables (one minute) Portrait von ihm entstanden. Wer an weiteren famos Portraits interessiert ist, wird unter Gesichter einer Stadt fündig…..

Fotograf Fürth, Veröffentlichung im Sozialmagazin Strassenkreuzer


Möchten Sie über Neuigkeiten informiert werden?
Dann abonnieren Sie doch einfach unseren (garantiert SPAM-freien) Newsletter

Big Hair Fotoshooting mit professionellem Styling in Nürnberg

Fashionfotografie

mit der Visagistenschule / Make-up Artist School by Carola Hickl

Big Hair & Crystal Works Fotoshooting mit professionellem Styling der Make-up Artist School by Carola Hickl, fotografiert bei den Shootingtagen der Visagistenausbildung in Nürnberg.

Zu den Shootingtagen der Visagistenausbildung in Nürnberg gibt es in unserem Blog ja bereits mehrere Post, heute nun die Ergebnisse des Big Hair & Crystal Works Fotoshootings. Wie immer haben wir sehr professionelle Arbeiten auf hohem Niveau gesehen und das Fotografieren unter diesen perfekten Voraussetzungen hat sehr viel Spaß gemacht…


Fotograf Fürth, Big Hair und Crystal Works Fotoshooting

Fotograf Fürth, Big Hair und Crystal Works Fotoshooting

ganzen Artikel zeigen »

Glamour Style Fotoshooting mit professionellem Styling in Nürnberg

Fashionfotografie

mit der Visagistenschule / Make-up Artist School by Carola Hickl

Glamour Style Fotoshooting mit professionellem Styling der Make-up Artist School by Carola Hickl, fotografiert bei den Shootingtagen der Visagistenausbildung in Nürnberg.

Vor geraumer Zeit hatten wir schon die Ergebnisse des ersten Tages gepostet, heute nun der zweite Teil des Shootings. Wir kennen Carola Hickl nun schon eine ganze Weile und arbeiten immer sehr gerne mit ihr zusammen. Wir finden Ihre Arbeiten äußerst spannend und so war es für uns auch keine Frage, daß wir auch am zweiten Tag der Shootingtage der Visagistenausbildung gerne einen unserer raren freien Sonntage opfern und den Glamour Style fotografieren würden. Wir haben dabei wieder sehr professionelle Arbeiten auf hohem Niveau gesehen und mit engagierten jungen Nachwuchsmodels zusammengearbeitet. Uns hat das Fotografieren unter diesen perfekten Voraussetzungen sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf die Wiederholung am kommenden Wochenende…



Fotograf Fürth, Glamour Style Fashion Photography

Fotograf Fürth, Glamour Style Fashion Photography

ganzen Artikel zeigen »

Fotografie bei der Sportwagencharity in Nürnberg

Eventfotografie

bei der 1. Sportwagencharity in Nürnberg

Strahlende Gesichter und enormes Spendenaufkommen bei der Sportwagencharity in Nürnberg

Wir haben eigentlich ein gespaltenes Verhältnis zu Sportwagen und zwar nicht nur, weil wir uns diese sowieso nie leisten könnten. Wenn es aber um eine gute Sache geht, sieht für uns die Sache ganz anders aus. Als wir gefragt wurden, ob wir uns an der 1. Sportwagencharity in Nürnberg beteiligen würden, gab es kein langes Überlegen und wir haben sofort zugesagt. Da wir weder singen noch anderweitig performen können, haben wir unseren Beitrag darauf beschränkt, Besuchern der Veranstaltung die Möglichkeit zu bieten, sich gegen eine kleine Spende vor einem Sportwagen fotografieren zu lassen.
Das Treffen hochkarätiger Sportwagen zugunsten der Cnopf’schen Kinderklinik wurde zu einem riesigen Erfolg. Zahlreiche Besitzer ausgefallener Sportwagen hatten sich an der Nürnberger Sportwagencharity zugunsten schwerkranker Kinder der Cnopf’schen Kinderklinik in Nürnberg beteiligt. Der gemeinnützige Verein Sportwagencharity e.V. ermöglichte den Kindern einen unvergesslichen Tag mit High-End-Fahrzeugen wie einem Ferrari, Lamborghini oder einer Corvette und konnte gleichzeitig viele Spenden für die Kinderklinik Nürnberg sammeln.
Über 1.000 Besucher bestaunten auf der Sportwagencharity in Nürnberg bei traumhaften Wetter eine Parade hochkarätiger alter und neuer Sportwagen, darunter den neuesten Ferrari 488 GT, einen Lamborghini Countach aus den 80er- und sogar einen Porsche 356 aus den 50er-Jahren. Insgesamt hatten sich fast 130 Sportwagen eingefunden. Größter Erfolg waren die strahlenden Gesichter der Kinder, für die diese Veranstaltung organisiert worden war und die für eine Ausfahrt auf einem Beifahrersitz der Sportwagen Platz nehmen durften. Zitat eines Kindes nach einer Rundfahrt in einem Lamborghini Diablo: “Es war saugeil und saulaut.”…




Fotograf Fürth, Fotografie bei der Sportwagencharity in Nürnberg

ganzen Artikel zeigen »

Portraitfotografie mit dem Politiker Werner Langhans

Portraitfotografie

mit dem Kommunalpolitiker Werner Langhans

Politiker sind auch nur Menschen – Portraitshooting mit dem 1. Bürgermeister Wendelsteins, Werner Langhans

Die Wahrnehmung von Politkern ist in unseren Zeiten sicherlich nicht immer die Beste und man übersieht dabei nur allzu oft den Menschen, der hinter der Fassade (oder unseren Vorstellungen) steckt. Wir hatten vor geraumer Zeit das Vergnügen, den Wendelsteiner Kommunalpolitiker Werner Langhans in unserem Studio fotografieren zu dürfen. Werner Langhans war auf der Suche nach authentischen Fotos, die seine ehrliche und offene Persönlichkeit vermitteln sollten. Es zeichnet ihn aus, daß es im dabei ein großes Anliegen war, daß wir uns vorher im persönlichen Vorgespräch austauschen und “verstehen lernen” konnten. Da dies unserer Arbeitsweise sehr entgegenkommt, haben wir uns auch auf Anhieb sehr gut verstanden und konnten uns deshalb auch gemeinsam an unkonventionellere Portraits heranwagen…


Portraitfotografie mit dem Politiker Werner Langhans

Visagistik: Ines Hartwig
Assistenz: Kathrin Lawincky

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte! Als Kommunalpolitiker auch in Bildform authentisch zu wirken ist in unserer hektisch-oberflächlichen Zeit wichtiger denn je. Klaus Gruber schafft es mit seiner ruhigen, empathischen und handwerklich sehr professionellen Art, einen “gut aussehen” zu lassen. Du unterstreichst mit Deinen Fotos mein Wesen, danke Klaus!– Werner Langhans


Möchten Sie über Neuigkeiten informiert werden?
Dann abonnieren Sie doch einfach unseren (garantiert SPAM-freien) Newsletter

Fashion Fotoshooting mit professionellem Styling in Nürnberg

Fashionfotografie

mit der Visagistenschule / Make-up Artist School by Carola Hickl

Vor einiger Zeit haben wir in der Make-up Artist School by Carola Hickl fotografiert und zwei Tage lang die Shootingtage der Visagistenausbildung begleitet.

Wir kennen Carola Hickl nun schon eine ganze Weile und arbeiten immer sehr gerne mit ihr zusammen. Wir finden Ihre Arbeiten äußerst spannend und so war es für uns auch keine Frage, daß wir für die Shootingtage der Visagistenausbildung auch gerne eines unserer raren freien Wochenenden opfern würden. Wir haben dabei sehr professionelle Arbeiten auf hohem Niveau gesehen und mit engagierten jungen Nachwuchsmodels zusammengearbeitet. Uns hat das Fotografieren unter diesen perfekten Voraussetzungen sehr viel Spaß gemacht, so daß eine Wiederholung im nächsten Jahr mehr als wahrscheinlich ist.
Das Motto des ersten Tages war “Nudestyle & Stormy Hair”, während am zweiten Tag beim Glamour Style noch mal das ganze Repertoire der Visagistik gezeigt wurde. Hier schon mal einige Fotos vom kleinen Nudestyle & Stormy Hair Setup, Fotos vom Glamour Style werden bald in einem weiteren Blogpost folgen…




Fotograf Fürth, Fashion Photography

Fotograf Fürth, Fashion Photography

ganzen Artikel zeigen »

Wandern im Südwesten Englands, mit der Fuji X-T1 in Somerset

Reisefotografie

Mit der Fujifilm X-T1 in Somerset

Nach Städtetrips durfte die Fuji X-T1 nun wieder einmal ihre “Wandertauglichkeit” unter Beweis stellen…

Ich hatte die Fujifilm X-T1 ja bereits in einigen älteren Blogposts auf ihre Tauglichkeit als Reisekamera getestet. Jetzt war die Kamera erneut dabei, als es zum Wandern nach Somerset ging. Somerset ist eine Grafschaft im Südwesten Englands und als England-Fans haben wir uns schon sehr auf einige Tage in einem Haus aus dem 15. Jahrhundert gefreut. Dieses Haus steht im wunderschönen alten Dörfchen Mells, einem englischen Dörfchen wie aus dem Bilderbuch. Das Haus wurde von den Besitzern (einem Designerpaar) liebevoll restauriert und mit vielen kleinen Details ausgeschmückt und wir haben uns in der ländlichen Ruhe sehr wohl gefühlt.
Im ländlichen England gibt es für uns nichts Schöneres, als über Felder und Weiden zu wandern, die frische Landluft zu atmen und seine Batterien mal wieder richtig aufzuladen. Alle Aufnahmen sind mit dem FUJINON XF 23mm F1.4 R entstanden, welches sich immer mehr zu meinem “immer drauf Objektiv” entwickelt. Mehr brauche ich beim Wandern nicht und so wird es vermutlich auch bei unserer anstehenden Reisereportage über den Norden Thailands sein…

Wandern im Südwesten Englands, mit der Fuji X-T1 in Somerset

Wandern im Südwesten Englands, mit der Fuji X-T1 in Somerset

ganzen Artikel zeigen »

Aktuelle Businessportraits und exklusive Bewerbungsfotos

Neue Business Portraits und exklusive Bewerbungsfotos

Businessfotografie in Fürth, Nürnberg und Erlangen

In den letzten Monaten haben wieder sehr interessante Menschen den Weg in unser Fürther Studio gefunden, um in entspannter Atmosphäre aktuelle Businessportraits und exklusive Bewerbungsfotos anfertigen zu lassen.

In Gesprächen mit unseren Kunden zeigt sich immer wieder, daß diese bewusst einen Portraitfotografen ausgewählt haben, der neben den nötigen technischen Fertigkeiten auch den Willen mitbringt, die wesentlichen Merkmale einer modernen Führungspersönlichkeit herauszuarbeiten. Daß dabei die Anforderungen und “Gesetzmäßigkeiten”, die speziell bei Bewerbungsfotos und Businessportraits gelten sollten, nie außer acht gelassen werden, versteht sich für uns von selbst. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch an die Fotografie und schätzen die entspannte und persönliche Atmosphäre, die in unserem Studio vorherrscht. Dies zeigen auch die zahlreichen Kundenkommentare, von denen wir hier einige mit aufgenommen haben. Schöner und ehrlicher könnten wir unsere Arbeit selbst nicht beschreiben…

Fotograf Fürth, Bewerbungsfotos, Business Portrait

    Als leidenschaftlichen Fotografen habe ich Herrn Klaus Gruber kennengelernt. Über Recherche im Internet habe ich dolphin photography gefunden, eine kurzfristige Terminvereinbarung war möglich. In angenehmer Atmosphäre wurde das Anliegen bzw. die Vorgaben des Porträts/der Bilder besprochen. Schon im Vorfeld ist der Bezug zur Aufgabe – die Intensität zum Kunden zu bemerken – was sich in den perfekten Aufnahmen widerspiegelt.– Jürgen Mandry

ganzen Artikel zeigen »

Capture One Film Styles

Capture One Film Presets

Review der Film Presets für den RAW-Konverter

Wer die maximale Qualität aus seinen Bildern herausholen möchte, kommt am RAW-Format einfach nicht vorbei. Wer professionell arbeitet, sowieso nicht. Die Entscheidung, welcher der gängigen RAW-Konverter denn nun der Beste sei, ist keine einfache Entscheidung. Ob die Wahl nun auf DxO Optics, Lightroom oder Capture One fällt, hängt von persönlichen Präferenzen und dem Workflow ab.

Capture One ist ein Programm von Profis für Profis. Die Oberfläche ist puristisch schick und vollständig individualisierbar. Beinahe jeder Handgriff lässt sich mit Shortcuts belegen. Belichtung, Weissabgleich, Kontrast, Sättigung, Lichter, Schatten – das alles ist per Tastatur kontrollierbar, was einen schnellen Workflow garantiert. Ich arbeite abwechselnd mit Capture One und Lightroom, denn jeder dieser Konverter hat seine eigenen Qualitäten und Merkmale. Capture One ist immer meine Wahl, wenn es um maximale Bildqualität ankommt und da hat das Programm eindeutig die Nase vorne. Seit längerer Zeit nutze ich in Lightroom die Film-Presets von VSCO und Replichrome, um meinen Fotos den nötigen “analogen” Feinschliff zu geben. Bei den Presets liegt Lightroom derzeit vorne, denn die Anzahl der angebotenen Presets ist schier unerschöpflich. Ob diese allerdings schlussendlich auch alle genutzt werden, darf bezweifelt werden, denn ein Preset zu finden, welches auch bei stark unterschiedlichen Lichtsituationen noch gute Ergebnisse liefert, ist nicht ganz einfach. Das Angebot an Film-Presets für Capture One ist deutlich geringer, aber ich hatte die Gelegenheit, die Film-Presets von CAPTURE ONE FILM STYLES auszuprobieren und bin von den Ergebnissen sehr angetan. Diese Film-Presets versuchen eine Vielzahl von bekannten Schwarzweiß- und Farbfilmen nachzubilden und dadurch dem cleanen Aussehen digitaler Bilder einen analogen Look zu geben. Bei den CAPTURE ONE FILM STYLES werden auch viele meiner Lieblingsfilme wie Fuji FP100c, Kodak Portra 400, Kodak BW 400CN oder Kodak T-MAX emuliert, so daß ich auch einige Vergleiche mit Replichrome oder VSCO-Presets anstellen konnte.

Die Liste der nachgebildeten Filme ist aber deutlich länger und umfasst folgende Emulationen

Schwarzweiß Styles: Agfa APX 25, Agfa APX 100 (v1,2), Agfa APX 400, Agfa Scala 200 (v1,2), Fuji FP-3000b, Fuji Neopan 100 Acros (v1,2), Fuji Neopan 1600 (v1-3), Ilford Delta 100 (v1,2), Ilford Delta 400 Pro, Ilford Delta 3200 (v1-3), Ilford FP4 Plus 125, Ilford HP5 Plus 400 (v1-3), Ilford Pan F Plus 50, Ilford XP 2 Super 400, Kodak BW 400CN Pro, Kodak Panatomic-X 32 (v1,2), Kodak Plus-X 125PX (v1,2), Kodak T-MAX 100 (v1,2), Kodak T-MAX 400, Kodak T-MAX 3200 (v1-3), Kodak Technical Pan, Kodak Technical Pan — Technidol, Kodak TRI-X 400 (v1-3), Kodalith, Polaroid 665.
Color Styles: Fuji Pro 160C (v1-3), Fuji Pro 160S, Fuji Pro 400H (v1,2), Fuji Pro 800Z, Fuji Reala, Fuji Superia 400, Fuji Superia 800, Fuji Superia 1600, Kodak Portra 160, Kodak Portra 160NC (v1,2), Kodak Portra 160VC (v1,2), Kodak Portra 400, Kodak Portra 400NC (v1,2), Kodak Portra 400VC (v1,2), Kodak Portra 400UC, Kodak Portra 800, Kodak Ultra Color 100UC, SL Agfa RSX II 100, SL Agfachrome 1000RS (v1,2), SL Fuji Astia 100F (v1,2), SL Fuji Fortia SP (v1,2), SL Fuji Provia 100F (v1,2), SL Fuji Provia 400X (v1,2), SL Fuji Velvia 50 (v1,2), SL Fuji Velvia 100 (v1,2), SL Fuji Velvia 100F (v1,2), SL Kodak Ektachrome 100G (v1,2), SL Kodak Ektachrome 100VS (v1,2), SL Kodak Ektachrome 200, SL Kodak Ektachrome mid-1970s (v1-3), SL Kodak Kodachrome 25, SL Kodak Kodachrome 64, SL Kodak Kodachrome 200, PL Fuji FP-100c, PL Polaroid 669, PL Polaroid 690, PL PX-70, PL PX-680, PL Time-Zero Polaroid (Expired).

Hiermit sollte für jeden Geschmack das entsprechende Preset vorhanden sein und mit dem Set wird eine Vielzahl verschiedenster Bildlooks möglich. Die unten gezeigten Bildbeispiele zeigen die Ergebnisse, die mit den Film-Presets erzeugt werden können. Das 100 Film Styles Set ist mit einem Preis von 49,95$ äußerst preiswert und liegt damit deutlich unter den Verkaufspreisen der VSCO und Replichrome Presets.
Weiterführende Informationen sowie einige kostenlose Test-Presets sind unter http://captureonestyles.com/ zu finden.

Die gezeigten Bildbeispiele wurden mit den Presets des «100 Film Styles Set» erstellt. Mittlerweile hat der Hersteller dieser Presets mit dem «Film Styles Extended Set» eine neue Version nachgeschoben, die auch die Nachbildung von Filmkorn sowie 100 neue Film-Presets enthält

Fazit: Wer gut gemachte Film-Presets für Capture One sucht, dürfte hier mit Sicherheit fündig werden. || Highly recommended
hand-thumb-up



Fotograf Fürth - Review der Capture One Filmstyles

Fotograf Fürth - Review der Capture One Filmstyles Kodak BW400CN
ganzen Artikel zeigen »

Imagefotografie für PROJECT Immobilien

Imagefotografie & Business Portraits

für PROJECT Immobilien

Einer der spannensten Aufträge der letzten Wochen war sicherlich unser ganztägiges Shooting im Neuen Museum Nürnberg, welches wir als Kulisse für die Imagefotografie der Vorstände der PROJECT Immobilien Wohnen AG nutzen konnten. Die PROJECT Immobilien Wohnen AG entwickelt und verkauft urbane Wohnquartiere in den Metropolregionen Deutschlands und das Neue Museum Nürnberg passte mit seiner markanten Architektur perfekt in die anspruchsvolle Bildsprache des Unternehmens.

Wir sind sehr glücklich, daß wir mit PROJECT Immobilien ein weiteres Unternehmen gefunden haben, welches beweist, daß eine Zusammenarbeit in partnerschaftlicher Weise einfach mehr Spaß macht. Bereits das erste Vorgespräch und und die Vorabbesichtigung verliefen in einer sehr konstruktiven und angenehmen Weise und wir konnten uns schnell auf eine gemeinsame Vorgehensweise für den Shootingablauf verständigen. Anhand der bei der Vorabbesichtigung aufgenommenen Testfotos konnte direkt in ein vorbereitetes Layout fotografiert und die vorab entwickelten Ideen “on time” umgesetzt werden. Daß dabei sogar noch Zeit für die Filmaufnahmen des Bayrischen Rundfunks blieb, hat das ganze Shooting noch abgerundet. Das Filmteam war zeitgleich im Museum, um einen Bericht für die Kultursendung Capriccio zu drehen und wollte uns spontan in die Aufnahmen einbeziehen. Da es sich dabei um Aufnahmen über die Ausstellung “Gesichter” handelte, erschien es dem Filmteam mehr als passend, daß zeitgleich ein echtes Shooting stattfand, welches sich wunderbar in das Ausstellungsthema einfügte. Während des Shootings wurde am Set nicht nur konzentriert gearbeitet, sondern auch viel gelacht. Das hat uns dazu inspiriert, aus den vielen “Making of” Fotos ein eigenes kleines Magazin zu gestalten, welches wir dem Kunden zum Abschluss überreichen konnten. Das Magazin hat den Namen “MIXMAG” und wir werden sicherlich demnächst noch die eine oder andere Seite daraus publizieren…

Business Portraits, Businessfotos,Businessfotografie für PROJECT Immobilien
ganzen Artikel zeigen »

Imagefotografie für Volkmer Management

Imagefotografie & Business Portraits

für Volkmer Management

Die letzten beiden Wochen waren überaus spannend und neben einem ganztägigen Shooting im Neuen Museum Nürnberg waren wir bei dem Unternehmen Volkmer Management, um Imagefotos für die neue Webseite zu fotografieren. Das Unternehmen ist im Bereich der Unternehmens- und Personalberatung tätig und berät Unternehmen im medizinischen Hilfsmittelsektor.

Die Vorgespräche und Vorabbesichtigung verliefen in einer sehr konstruktiven und angenehmen Weise und wir konnten das Shooting in den Firmenräumlichkeiten mit einer fertig ausgearbeiteten Shootingliste beginnen. Damit konnten die vorab entwickelten Ideen “on time” umgesetzt und sogar noch spontane Ideen aufgegriffen werden. Es zeigt sich wieder einmal mehr, daß eine Zusammenarbeit, die auf der Basis von Gemeinsamkeit und Verständnis zustande kommt, für beide Seiten befriedigender ist. Wenn der Kunde und der Fotograf eng zusammenarbeiten und jeder die Belange des Anderen versteht und akzeptiert, schafft man eine Arbeitsumgebung, die nicht nur kostenoptimiert, sondern in erster Linie ergebnisorientiert ist. Was letztendlich auch immer den Ergebnissen zugute kommt…



Business Portraits, Businessfotos,Businessfotografie der Unternehmensberatung Volkmer Management
ganzen Artikel zeigen »

Businessportraits für Coach und Mediatorin

Business Portraits

Shooting mit Coach und Mediatorin Annette Kuhr

Vor Kurzem war Annette Kuhr bei uns im Studio, um Imagefotos für ihre neue Webseite fotografieren zu lassen. Annette Kuhr berät und coached als ausgebildeter systemischer Coach und Mediatorin namhafte Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Dienstleistungen.

Sie war auf der Suche nach einem Portraitfotografen, der ihre Persönlichkeit und ihre Professionalität in natürlichen Fotos festhalten kann und ist dabei in unserem Studio fündig geworden. Business Coaching ist persönliche, individuelle Betreuung und entspricht damit auch unserer Vorstellung eines individuell umgesetzten Kundenauftrages. Damit war die Basis für die gemeinsame Entwicklung von Ideen vorhanden, mit denen sich die verschiedenen Themenfelder fotografisch darstellen lassen. Es war ein sehr entspanntes und abwechslungsreiches Shooting und die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen…

Business Portraits, Businessfotos,Businessfotografie der Mediatorin Annette Kuhr
ganzen Artikel zeigen »

Businessportraits in Erlangen

Business Portraits

Shooting in Erlangen

In der letzten Wochen waren wir mit unserem mobilen Studio und der Visagistin Ines Hartwig in Erlangen, um in den Räumen eines Kunden aktuelle Businessportraits von Mitarbeitern zu fotografieren.

Unsere Kunden waren auf der Suche nach einem Portraitfotografen, der sich auf die Rahmenbedingungen eines Büroalltages einstellen kann und dabei noch die Vorgaben der Firmen-CI berücksichtigt. Unsere Kunden hatten einen hohen Anspruch an die Fotografie und schätzten die entspannte und persönliche Atmosphäre, die wir während unserer Shootings schafften. Im Laufe des Shootings hat sich auch wieder einmal gezeigt, daß der Blogpost mit dem Titel “Muß ein Portraitfotograf ein guter Psychologe sein?” durchaus seine Diskussion wert ist…

Business Portraits, Businessfotos,Businessfotografie in Erlangen
Business Portraits, Businessfotos,Businessfotografie in Erlangen

Muss ein Porträtfotograf ein guter Psychologe sein?

Diskussion

Gedanken zur professionellen Portraitfotografie

Muss ein Porträtfotograf ein guter Psychologe sein? Genau diese Frage hat sich ein deutscher Portraitfotograf gestellt und einen Psychologen dazu befragt…

Ein Fotograf, der mit Menschen vor der Kamera arbeitet, muss andere Fähigkeiten besitzen, als ein Fotograf, der als Produkt- oder Landschaftsfotograf tätig ist. Aber welche psychologischen Eigenschaften braucht ein Porträtfotograf wirklich?
Viele meiner Kunden stehen nicht sehr häufig vor der Kamera und sind nicht selten aufgeregt oder verunsichert. Viele halten sich für unfotogen und wissen nicht, wie sie vor der Kamera agieren sollen. Hier hilft dann ein entspanntes Vorgespräch über die erste Hürde hinweg, die dann durch eine entspannte Shooting-Atmosphäre völlig beseitigt wird.
Ein Portraitfotograf sollte die Fähigkeit besitzen, seinen Kunden Sicherheit und Selbstvertrauen zu vermitteln und die Persönlichkeit und Stärken des Kunden herauszuarbeiten. Deshalb sind psychologische Fähigkeiten, Einfühlungsvermögen und Erfahrung wichtige Merkmale guter Porträtfotografen.
Der Heidelberger Kollege hat den Diplom-Psychologen Roland Kopp-Wichmann, der in regelmäßigen Abständen Porträtfotos von sich anfertigen lässt, interviewt und ihn nach seiner Sichtweise gefragt. Diese spiegelt eigentlich unsere Philosophie und Arbeitsweise wieder, nur daß dies aus Kundensicht viel plausibler klingt…


Wie Kunden unsere Arbeit bewerten

Wer wissen möchte, wie unsere Kunden über uns und unsere Arbeit denken, kann dies hier oder hier nachlesen.

Ein Jahr, was blieb – eine Bilanz

Persönliches

Ein Jahr, was blieb – eine Bilanz

Weihnachten und der Jahreswechsel stehen vor der Tür und die ruhigeren Momente führen fast zwangsläufig dazu, daß man sich noch einmal intensiver mit dem scheidenden Jahr auseinandersetzt…

Fotograf Fürth, die Bilanz eines Jahres

Es war ein spannendes Jahr, keine Frage.
Das waren die Jahre davor ebenso, aber anders. Dieses Jahr war in vielen Dingen ein sehr persönliches Jahr und manches davon hat in einem Blogpost nichts verloren.
Wir haben wieder sehr viele unterschiedliche Menschen kennengelernt und fotografiert und dabei auch wieder viel über das Leben gelernt. In fotografischer Hinsicht waren viele spannende und sehr unterschiedliche Aufträge dabei, die uns oft noch über einen langen Zeitraum hinweg beschäftigt haben. Der Auftrag, der mich mit Sicherheit am meisten beschäftigt hat, war der Anruf einer Frau, deren Neugeborener mit der Entwicklungsstörung Trisomie 18 geboren werden sollte und die gerne Fotos von ihrem Kind wollte. Man stellt dann plötzlich fest, daß man total aufgeregt ist, weil man gewohntes Terrain verlässt und nicht weiß, was einen erwartet.
Es hat sich auch wieder in diesem Jahr gezeigt, daß die Arbeit mit Menschen eine sehr große Bereicherung darstellen kann, aber auch viel Raum für Enttäuschungen bietet. Es zeigt sich dabei oft, daß sich Erwartungen völlig anders entwickeln und eingefahrene Verhaltensmuster einfach keinen Sinn machen.
ganzen Artikel zeigen »

Mit der Fuji X-T1 in Südtirol

Reisefotografie

Mit der Fujifilm X-T1 im Südtiroler Pustertal

Nach dem New York City Städtetrip durfte die Fuji X-T1 nun ihre “Wandertauglichkeit” unter Beweis stellen…

Ich hatte ja bereits in New York die Fuji X-T1 und die hervorragenden Objektive FUJINON XF 23mm F1.4 R, FUJINON XF 35mm F1.4 R und FUJINON XF 56mm F1.2 R ausgiebig genutzt und auf ihre Tauglichkeit als Reisekamera getestet. Jetzt war die Kamera erneut dabei, als es zum Wandern ins Südtiroler Pustertal ging. Wandern ist laut Aussage des Stilpiraten ja “das neue Chillen” und vermutlich hat er damit nicht ganz Unrecht. Wenn es etwas gibt, bei dem ich so richtig abschalten kann, dann ist es beim Wandern.
Wir hatten uns für Wandern im Spätherbst entschieden, da für uns Ruhe und Einsamkeit im Vordergrund standen. Das Pustertal bietet von gemütlichen Forstwegen durch dichte und schattige Wälder, Rundwegen in eindrucksvoller Naturlandschaft, Gipfeltouren für Bergprofis oder hochalpine Klettersteige für schwindelfreie und trittsichere Bergsteiger, alles was Wanderer glücklich macht. Ob im Tauferer Ahrntal, im Gadertal, im Antholzer Tal, im Hochpustertal oder im Osttiroler Pustertal – Wandern ist hier stets ein Hochgenuss und ein pures Naturerlebnis.
Die Fuji hat sich wieder einmal als perfekte Reisebegleiterin entpuppt und ich frage mich immer wieder auf’s Neue, wie ich vor nicht allzu langer Zeit die DSRL-Schlepperei überhaupt ausgehalten habe. Jetzt freue ich mich schon auf die Verbesserungen, die das neue Firmware-Update verspricht…

Reisefotografie mit der Fuji X-T1 im Pustertal

ganzen Artikel zeigen »